Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Erlaubnis für Burggericht

Ereignis-Datum: 22. April 1320

Die Einwohner Küstelbergs erhalten durch den Marschall Robert von Virneburg das Privileg, ihre Rechtsangelegenheiten vor einem „Burggericht“ zu regeln.
Durch die Lage an der Grenze zwischen dem Fürstentum Waldeck und dem Erzbistum Köln ist es jahrhundertelang zu Fehden und Übergriffen gekommen.

Zurück zum Anfang